Start Santé Grippe

Grippe

Grippale Beschwerden: Schützen Sie sich und Ihre Familie

Fieber, Kopfschmerzen, Schüttelfrost und Gliederschmerzen: diese unangenehmen Symptome, die mit einer grippalen Erkrankung einhergehen, können vermieden werden.

Erkältungskrankheiten und Grippe, alle Jahre wieder

Erkältungskrankheiten und Grippe ­fesseln Jahr für Jahr Tausende ans Bett. Wie schützt man sich davor oder wie wird man sie schnellstmöglich wieder los?

Die Grippe – allseits gefürchtete Atemwegsinfektion

Bei Gesunden verläuft die Grippe meist komplikationslos, bei Empfindlichen und Betagten sowie Menschen mit einem chronischen Leiden kann sie schwer verlaufen. Sie tritt ­epidemieartig auf.

Sommer – die schönste Jahreszeit gesund und aktiv geniessen

Sommerliche Temperaturen, die Sonnenstrahlen wärmen das Gemüt und das Leben findet draussen statt. Wer denkt schon zu dieser schönen Jahreszeit an eine Grippe oder Erkältung?

Vitamin C, die Vitamin-Queen

Vitamin C (Ascorbinsäure) wird von Ernährungsfachleuten oft als Königin aller Vitamine bezeichnet. Zitrusfrüchte, aber auch viele andere Frischobst- und Gemüsesorten sind ausgezeichnete Vitamin-C-Lieferanten, wenn auch in unterschiedlichen Konzentrationen. Wie wirkt das Vitamin und welche Vorzüge hat eine regelmässige, hochdosierte Einnahme von Vitamin C?

Husten und Homöopathie

Husten ist das heftige, willkürliche oder reflexartige Ausstossen von Luft aus der Lunge und kann zahlreiche Ursachen haben: Erkältung, Allergie, Rauchen, gastroösophagealer Reflux, Herzinsuffizienz usw.

Grippe: Paracetamol – aktueller denn je!

Die Grippe ist zwar seit über 2000 Jahren bekannt, wurde aber aus mikrobiologischer Sicht erst in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts entdeckt. Ausgelöst wird sie von drei Virustypen der gleichen Familie. Je nach Stamm kann sie Vögel und Säugetiere befallen. Ob Vogelgrippe, saisonale Grippe oder Pandemiegrippe: Welche Symptome sind typisch?

Winterzeit – stärken Sie jetzt Ihr Immunsystem

Winterzeit bedeutet Grippezeit: In der kalten Jahreszeit haben die Grippeviren wieder ein leichtes Spiel. Forscher fanden nun heraus, dass sich die Influenzaerreger besonders gut in trockener Luft mit geringer Luftfeuchtigkeit ausbreiten und länger überleben können.

Meerwasser: ideal zur Befeuchtung der Schleimhäute

Das Baden im Meer ist nur noch blasse Ferienerinnerung. Sie können aber die Wohltaten des Meeres jederzeit auch zu Hause geniessen. Darüber freuen sich vor allem Ihre Schleimhäute.

Husten – ein notwendiges Übel

Husten ist ein nützlicher Reflex: Mit den abrupten, krampfartigen, meist mehrmaligen Kontraktionen wird überschüssiger Schleim aus den Atemwegen abtransportiert. Gewöhnlich wird zwischen trockenem und produktivem Husten unterschieden.