Array

Wie wird die Kundenbetreuung noch effizienter?

In unserem letzten Artikel haben wir gesehen, dass Kundenbetreuung manchmal fast wie Routine erscheint. Doch tatsächlich bedarf es zahlreicher beruflicher und sozialer Kompetenzen. Wir haben ausserdem aufgezeigt, dass Sie Botschafter-/innen Ihrer Apotheke/Drogerie sind.

Ab wann hinterlässt der Kunde in seinem Umfeld eine positive Nachricht?

Wenn das Bedürfnis des Kunden gestillt ist, findet Letzterer dies völlig normal. Wie wir bereits erwähnt haben, müssen Sie noch ein wenig mehr tun, nämlich das, was oft als «Sahnehäubchen» bezeichnet wird.

Wie geht man vor?

Der Kunde muss davon überzeugt sein, dass Sie ihn wirklich voll und ganz verstanden haben. Die/das vorgeschlagene(n) Produkt(e) müssen (muss) gezielt ausgewählt worden sein. Hier erweisen sich Ihre beruflichen Kompetenzen als wichtig.

Was noch?

Ihre beruflichen Kompetenzen reichen nicht aus. Denn auch Ihre sozialen Kompetenzen sind absolut wichtig. Die Art Ihrer Kommunikation macht 65 % des Bildes aus, das Sie bei Ihrer Kundschaft hinterlassen! Die ausschlaggebenden Elemente sind Ihr Blick, ein natürliches Lachen, Ihr Ton. Denn tatsächlich können wir einen Sommer- oder Winterton haben. Auch Ihr Verhalten hinterlässt eine Wirkung. Sie können beispielsweise eine Lösung mit Begeisterung vortragen oder aber eher «lasch».

Abschliessend sei erwähnt, dass Sie einen herrlichen Beruf haben, der wissenschaftliche und soziale Kenntnisse erfordert. Die Kunden bewerten Sie eher unbewusst nach diesen beiden Parametern. Wir wünschen Ihnen eine leistungsfähige und motivierende Kundenbetreuung.

 

Romain Ducret
Strategische Beratung

Verwandte Artikel

- Werbung -

Neueste Artikel