Schwarzer Tee, ein „Schutzschild“ für das Herz-Kreislauf-System

Schwarzer Tee
Regelmässig konsumiert, schützt schwarzer Tee das Herz-Kreislauf-System.

Schwarzer Tee ist der meistgetrunkene Tee der Welt. Obwohl seine Eigenschaften weniger beworben werden als die von grünem Tee, hat er auch viele Vorzüge. Der Unterschied zwischen den beiden liegt in der Verarbeitung der Teeblätter…

Schwarzer Tee wird vollständig fermentiert und oxidiert, was ihm jenen besonderen Geschmack verleiht, der von den Verbrauchern so sehr geschätzt wird; grüne und weisse Tees hingegen werden nicht fermentiert. Manche trinken ihn pur, andere mit Milch oder Zitrone, gesüsst oder ungesüsst, mit Ingwer, Zimt oder Kardamom… Es gibt viele Möglichkeiten, dieses Getränk zu geniessen!

Seine Wirkung auf das Herz

Schwarzer Tee ist reich an Antioxidantien und daher besonders wohltuend für das Herz-Kreislauf-System. Diese Pflanze macht das Blut dünner und verhindert so die Bildung von Blutgerinnseln. Der Konsum von drei Tassen schwarzem Tee pro Tag soll das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen verringern.

Da er den Glukosespiegel im Blut (den Blutzucker) reguliert, hilft er auch im Kampf gegen Diabetes. Studien haben ebenfalls gezeigt, dass der regelmässige Konsum von schwarzem Tee dazu beiträgt, den Spiegel von “schlechtem” Cholesterin zu senken, das ist eine der Hauptursachen von Herzproblemen.

Ein Diätgetränk, das auch noch Krebs bekämpft

Wenn Sie sich ab und zu überessen, sollten Sie durchaus regelmässig schwarzen Tee trinken: indem er den Stoffwechsel anregt, fördert er das Abnehmen. Dank der enthaltenen Gerbstoffe beeinflusst diese Pflanze auch den Darm: bei vorübergehendem Durchfall kann schwach gebrühter schwarzer Tee eine wohltuende Wirkung entfalten. Ganz allgemein hat er eine entzündungshemmende Wirkung auf das gesamte Verdauungssystem.

Nicht zuletzt haben mehrere wissenschaftliche Studien die Wirksamkeit von schwarzem Tee im Kampf gegen bestimmte Krebsarten aufgezeigt. Diese Pflanze soll dank der in ihr enthaltenen Theaflavine die Fähigkeit besitzen, die Vermehrung von Krebszellen zu blockieren.

Wie schöpfen wir die Vorzüge von schwarzem Tee voll aus?

Vorsicht, da schwarzer Tee sehr reich an Thein (50 mg pro einer Tasse von 250 ml) und besonders anregend ist, macht er süchtig! Zu viel davon kann auch Flecken auf den Zähnen verursachen… Es wird daher empfohlen, nicht mehr als 5 Tassen pro Tag zu trinken.

Darüber hinaus ist es für eine bessere Verdauung ratsam, schwarzen Tee mit genügend Abstand zu Mahlzeiten zu trinken.