Ohne Antibiotika gegen Erkältungen

Schon sehr lange ist bekannt, dass Naturstoffe sich bei der Stärkung des Immunsystems oder bei Erkältungen als sehr wirkungsvoll erweisen, und das ganz ohne Antibiotika. Spagyrom® Arzneimittel nutzen diese Kräfte ganz gezielt.

Die besondere Kombination der Inhaltsstoffe ist das Geheimnis

Die Indianer Nord- und Südamerikas kannten schon seit je die Heilwirkung von Echinacea-Arten als starke Immunstimulanzien. Für Spagyrom® werden bewusst die ober- und unterirdischen Teile von
Echinacea purpurea und Echinacea angustifolia verwendet, da sie sich ideal ergänzen. Aber erst in der Kombination mit ätherischen Ölen wie Bohnenkraut, Zimt, Thymian und Nelke in höchster Qualität entfalten sie ihre volle Wirkung und zeigen ihre enorme Kraft im Kampf gegen Viren und Bakterien.

Mehr als nur bei Erkältungen

Schon die alten Ägypter stellten aromatische Stoffe her, die zu kultischen, medizinischen und kosmetischen Zwecken verwendet wurden. In heutigen Tests und zahllosen klinischen Fällen bewiesen die ätherischen Öle ihre Wirkung bei Erkältungskrankheiten wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen und grippalen Infekten, bei Entzündungen und Infektionen in der Mundhöhle, im Nasen-Rachen-Raum und haben sich auch bei Zahnfleischentzündungen und Aphthen bewährt.

Anwendung von Tropfen oder Lutschtabletten

Tropfen (50 oder 100 ml) «Spagyrom® Erkältungskrankheiten»: Erwachsene 3–5 Mal pro Tag 20–25 Tropfen mit ½ Glas lauwarmem Wasser, Kinder (6–12 J.) die Hälfte. Lutschtabletten «Spagyrom® Halsschmerzen» für unterwegs: alle 2–3 Stunden langsam im Mund zergehen lassen, maximal 8 Tabletten pro Tag.

Spagyrom® Erkältungskrankheiten (Tropfen) und Spagyrom® Halsschmerzen (Lutschtabletten) in neuer Verpackung

Die Arzneimittelmanufaktur von Spagyros im jurassischen St-Brais, mitten in der Natur

Spagyros. Die Arzneimittelmanufaktur

Besuchern von Spagyros wird klar, wie einzigartig es ist, dass Spagyrom® Arzneimittel von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit grosser Passion von Hand und in höchster Qualität hergestellt werden. Die verwendeten Echinacea- Pflanzen stammen aus dem Demeter-zertifizierten Heilkräutergarten beim Betrieb La Malmaison in St-Brais im Jura, in dessen wunderschöner Naturlandschaft auch das in besonderer Weise gestaltete Spagyrik-Labor anzutreffen ist.

- Publicité -