Neue Verpackungsdesigns bei Medinova

3636

Die neue Verpackung der Medinova OTC-Produkte zeichnet sich aus durch

  • Ein harmonisches Erscheinungsbilds der Produktpalette
  • Attraktives Design und moderne Schrift
  • Übersichtliche Darstellung der Informationen
  • Angaben zur Indikation auf der Aussenverpackung
  • Blindenschrift

Durch die stetige Vereinheitlichung werden sich interessante Synergien innerhalb der OTC-Linie von Medinova ergeben und ein modernes Image der Produkte verstärkt.

medinova

Benocten® mit dem Wirkstoff Diphenhydramin ist als Tabletten und Tropfen erhältlich und hilft bei kurzfristigen Ein- oder Durchschlafstörungen verschiedener Genese.

medinova

ZinCream Medinova® fördert die Wundheilung und ist mit Wasser abwaschbar. Die Cremepaste dient zur Behandlung von

  • Windeldermatitis
  • Schürf- und Kratzwunden
  • Intertrigo
  • Wundrändern

medinova

Combizym® ist ein Zweistufen-Präparat auf rein enzymatischer Basis und hilft zur Vorbeugung und Behandlung von Verdauungsbeschwerden.

medinova

Ichtholan® Zugsalbe enthält sulfoniertes Schieferöl, ein Wirkstoff auf natürlicher Basis, und gibt es in drei Wirkstoffkonzentrationen – nach Indikation gezielt einsetzbar.

Gekürzte Fachinformationen 

Benocten®

Z: 50 mg Diphenhydramini hydrochloridum pro Tablette oder 25 Tropfen. I: Ein- und Durchschlafstörungen verschiedener Genese (nervöse Unruhe, Stress, Umstellungen auf Reisen usw.); Schlafstörungen, die mit nächtlichem Husten (ausser Asthma), Erkältung, Juckreiz oder allergischen Begleitsymptomen verbunden sind. D: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 1 Tablette oder 25 Tropfen 15–30 Minuten vor dem Schlafengehen mit Flüssigkeit einnehmen. Kinder über 2 Jahre aufgrund ärztlicher Verordnung. KI: Epilepsie, akutem Asthma bronchiale, Glaukom, Prostatahypertrophie, pyloro-duodenaler Obstruktion, Miktionsbeschwerden, Überempfindlichkeit gegenüber Diphenhydramin oder den Hilfsstoffen, gleichzeitige Behandlung mit MAO-Hemmern, inkl. Selegilin, Alkoholmissbrauch und Kinder unter zwei Jahren. UW: Morgenmüdigkeit, Benommenheit und Schwindel. Gelegentlich: Kopfschmerzen, Sehstörungen, Trockenheit der Schleimhäute von Mund, Nase und Rachen, Miktionsstörungen, gastrointestinale Störungen wie: Übelkeit, Erbrechen, Obstipation, Diarrhoe, Herzkreislaufstörungen wie: Hypotonie, Hypertonie oder Arrhythmien. Selten: Blutbildveränderungen oder kutane Reaktionen wie Hypersensibilitätsreaktionen oder Photosensibilität auf. Beim Kleinkind können paradoxe Erregungserscheinungen auftreten. P: Tabletten 10 und 20, Tropfen 20 ml. ZI: Medinova AG, 8052 Zürich. Liste C.

ZinCream Medinova®
Z: 1 g Cremepaste enthält 200 mg Zinkoxid. Propylenglykol; Konserv.: Parabene (E 214, E 218, Butylparahydroxybenzoat). I: Windeldermatitis, Intertrigo, kleinere Hautschäden, unterstützende Behandlung von Wundrändern bei offenen Wunden. D: Windeldermatitis, Intertrigo, kleinere Hautschäden: je nach Bedarf mehrmals täglich auftragen. Wundrandbehandlung: einmal täglich beim Verbandswechsel dünn auftragen. KI: Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe. UW: Bei bestimmungsgemässem Gebrauch sind in der Regel keine Nebenwirkungen zu erwarten. Die Anwendung von ZinCream Medinova® kann Überempfindlichkeitsreaktionen zur Folge haben. P: Cremepaste 50 g. ZI: Medinova AG, 8052 Zürich. Liste D. 

Combizym®
Z: 1 Dragee enthält die Wirkstoffe Pankreatin (Lipase 7400 Ph. Eur. E.; Protease 420 Ph. Eur. E.; Amylase 7000 Ph. Eur. E.) und Aspergillus oryzae Enzymkonzentrat (Cellulase 70 FIP-E.; Protease 10 FIP-E.; Amylase 170 FIP-E) sowie Hilfsstoffe. I: Verhütung und Behandlung von Verdauungsbeschwerden, wie Blähungen, Völlegefühl und Aufstossen. D: 1 – 2 Dragees während oder nach den Mahlzeiten. KI: Überempfindlichkeit gegen Inhaltstoffe und Schweinefleisch. Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung UW: Allgemein gut verträglich; in seltenen Fällen leichte Verdauungsstörungen. P: 60 Dragees, Liste D. ZI: Medinova AG, 8052 Zürich

Ichtholan® 10%, 20%, 50% Zugsalbe
Z: 10%, 20% und 50% – 1 g Salbe enthält: Ammoniumbituminosulfonat (Ichthammolum) 100 mg/200 mg/500 mg und Hilfsstoffe. I: 10% – Entzündungen der Gesichtshaut; 20% – entzündliche Hauterkrankungen tieferer Art, wie Abszesse, Nagelbettentzündungen, Schweissdrüsenentzündungen und Schweissdrüsenabszesse; 50% – zur Reifung von Furunkeln, Verband während 3-5 Tagen zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen des Bewegungsapparats und bei stumpfen Verletzungen. D: 10% – einmal täglich dünn auftragen, bis zum Abklingen der Entzündung behandeln. 20% und 50% – dick auftragen und abdecken. Auf die aufgetragene Salbe einen Wattebausch legen und mit einem Pflaster abdecken. Bei Anwendung von 50% Zugsalbe als Dauerverband zunächst die Salbe aufgetragen und mit einer Mullbinde abdecken. Danach ist der Verband luftdurchlässig anzulegen und spätestens nach 3 Tagen zu wechseln. Bei jedem Verbandswechsel sollten die Salbenreste abgewaschen werden. KI: Bekannte Überempfindlichkeit. Die Anwendung und Sicherheit bei Kindern unter 12 Jahren ist bisher nicht geprüft worden. WM: Tritt eine lokale Verschlechterung auf, bleibt eine Heilung innerhalb von 2-3 Wochen aus, oder verschlechtert sich das Allgemeinbefinden, so ist unverzüglich ein Arzt / Ärztin zu konsultieren. SS/St: Über schädigende Wirkungen liegen keine Erkenntnisse vor. UW: Selten – Unverträglichkeitsreaktionen der Haut mit Jucken, Brennen oder Rötung. Sehr selten (unter Okklusivverband) – stärkere Hautreaktionen. P: Tube mit 10%, 20% und 50% Salbe ZI: Medinova AG, 8052 Zürich. Liste D.

Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte dem Arzneimittelkompendium der Schweiz.

 

medinova