Mit der Katze in die Ferien: eine gute oder schlechte Idee?

Im Allgemeinen mögen es Katzen nicht, wenn man ihre Gewohnheiten stört. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ferien zu machen, stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Die beste ist die, die Ihr Haustier so wenig wie möglich stört.

Selbst unter den besten Bedingungen, mit allen notwendigen Annehmlichkeiten und Ihren beruhigenden Streicheleinheiten, mag Ihre Katze lange Reisen nicht, geschweige denn den Aufenthalt in einer unbekannten Umgebung.

Achten Sie auf Ihre Katze, wenn Sie reisen

Wenn Sie keine andere Lösung finden, legen Sie sich eine möglichst grosse Transportbox zu und legen Sie das Lieblingskissen oder die Lieblingsdecke Ihrer Katze hinein. Auch ihr Lieblingsspielzeug kann ihr helfen, sich sicherer zu fühlen. Stellen Sie sicher, dass Sie Wasser und eine Schale dabei haben, um ihr regelmässig zu trinken zu geben (besonders bei hohen Temperaturen). Und vergessen Sie auf keinen Fall das Gesundheitsheft!

Wenn Sie an Ihrem Zielort angekommen sind, machen Sie einen kurzen Rundgang durch die Räumlichkeiten, um Ihr Haustier mit seiner neuen Umgebung vertraut zu machen. Stellen Sie sein Körbchen in einem ruhigen Raum auf, weit weg von jeglichem Trubel. Verbringen Sie, zumindest in den ersten Tagen, so viel Zeit wie möglich mit Ihrem Haustier, damit es sich sicher fühlt.

Optionen für die Kinderbetreuung

Sofern Sie die Möglichkeit haben, ist es besser, Ihr Haustier zu Hause zu lassen und eine vertrauenswürdige Person (Nachbar, Freund, etc.) zu bitten, während Ihrer Abwesenheit jeden Tag vorbeizukommen, um es zu füttern und mit ihm zu kuscheln.

Es gibt auch Profis, die diese Art von Service ebenfalls anbieten, so dass Sie Ihr Haustier einem Katzensitter anvertrauen können. Die Sowapi-App zum Beispiel, die letztes Jahr von einem Walliser Startup auf den Markt gebracht wurde, bringt Haustierbesitzer mit Leuten in Kontakt, die auf ihre Tiere aufpassen, mit ihnen Gassi gehen oder sie zu Hause besuchen wollen. Keine Sorge: Alle Tiersitter, die registriert sind, werden überprüft und validiert, um sicherzustellen, dass das Tier gut behandelt wird.

Schliesslich sollten Sie beachten, dass es auch Pensionen für Katzen gibt. Diese Option eignet sich aber nur für Katzen, die an das Leben in einer Gemeinschaft gewöhnt sind. Kurz gesagt, die am besten geeignete Art der Pflege hängt sehr stark von der Persönlichkeit Ihrer Katze ab, da sie ein sehr empfindliches Tier ist, wenn es um Veränderungen geht. Sie können auch Ihren Tierarzt um Rat fragen, was das Beste für sie wäre.

Verwandte Artikel

- Werbung -

Neueste Artikel