Keine Schafe mehr zählen!

einige Tipps zur Vermeidung von Schlaflosigkeit
Schlaflosigkeit ist nicht unabwendbar

Versetzt Morpheus Sie manchmal? Keine Panik, Schlaflosigkeit ist nicht unabwendbar. Auch wenn in einigen Fällen ein schlechter Schlaf als Anlass für den Besuch bei einem Facharzt dienen sollte, können ein paar einfache Angewohnheiten Ihnen angenehmere Nächte bescheren. Um besser zu schlafen, sollte man sich tagsüber mehr verausgaben. Wenn Sie stundenlang gesessen haben, bewegen Sie sich und treiben Sie etwas Sport. Wenn Ihr Körper Ruhe braucht, werden Sie leichter einschlafen.

Und um es sich etwas einfacher zu machen, denken Sie daran, nach 15h keine Muntermacher mehr zu sich zu nehmen. Koffein, Tein, Taurin oder Vitamine sollte man nach dem Mittagessen vermeiden. Das Gleiche gilt für Tabak, denn Nikotin sorgt, genau wie Alkohol, für einen leichteren Schlaf. Ihr Mittagessen sollte zwar energiereich sein, dafür sollte man abends leicht essen. Entscheiden Sie sich für langsame Kohlehydrate, die in Nudeln und Reis zu finden sind, und vermeiden Sie Fettiges. Essen sollte man trotzdem genug, damit man nicht mitten in der Nacht Heisshunger bekommt.

Schliesslich sollte Ihr Schlafzimmer die idealen Bedingungen zum Schlafen haben. Heizen Sie es nicht zu sehr: die Temperatur sollte um 19°C liegen. Achten Sie tagsüber darauf, es gut zu lüften, um die Luft zu erneuern. Stellen Sie nicht zuviele Pflanzen hinein, die Kohlendioxid ausstossen, und schliessen Sie die Läden oder bringen Sie lichtundurchlässige Vorhänge an: Dunkelheit ist der Schlüssel zum Schlaf. Denn komplettes Schwarz ermöglicht den Ausstoss von Melatonin, dem Schlafhormon.