Start Unkategorisiert Grippale Zustände: Je früher erkannt, desto schneller gebannt!

Grippale Zustände: Je früher erkannt, desto schneller gebannt!

Dies ist ein Arzneimittel. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage.

 

Die Symptome eines grippalen Zustandes sind wohl jedem bekannt: ­Niesanfälle, ­Nasenlaufen, ­Halsschmerzen, allgemeines Schwächegefühl, Kopf- und Gliederschmerzen, leicht bis mässig starker Anstieg der Körpertemperatur. Dazu gesellt sich oft Husten mit schleimigem Auswurf.

Zur Krankheitsvorbeugung empfehlen sich Massnahmen, die das Immunsystem stärken, wie häufiges Bewegen an der frischen Luft, ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf, Saunabesuche usw. Wichtig ist es, die Hals und die Rachenschleimhäute ausreichend feucht zu halten, denn trockene Schleimhäute sind anfälliger für Infektionen. Auch häufiges Händewaschen mit Seife kann vor einem grippalen Zustand schützen. Der Grund: Die krankheitsverursachenden Viren werden durch Tröpfcheninfektion übertragen. Die in winzige Sekrettröpfchen verpackten Erreger werden beim Husten, Niesen oder Sprechen von der infizierten Person ausgestossen. Berührt die erkrankte Person Gegenstände oder schüttelt sie jemandem die Hand, können die Viren ­«weitergereicht» werden.

Mit Oscillococcinum® und seinem Wirkstoff, basierend auf Herz- und Leberextrakten von Anas barbariae, bietet die Homöopathie eine wirksame und gut verträgliche Lösung zur ­Vorbeugung und Behandlung von grippalen Zuständen. Zur Prophylaxe wird geraten, ­während der ganzen Risikozeit, im allgemeinen zwischen Oktober und März, wöchentlich eine Dosis Kügelchen einzunehmen. Diese zergehen langsam unter der Zunge. Treten erste Anzeichen eines Grippalinfektes auf, empfiehlt es sich, sofort 2- bis 3-mal im Abstand von 6 Stunden eine Dosis einzunehmen. Dann wirkt Oscillococcinum® besonders effizient; die Weiterentwicklung der Symptome wird begrenzt.

Oscillococcinum® eignet sich für die ganze Familie.

Boiron SA

www.oscillo.ch

Auch zu lesen

Unentbehrliche Fettsäuren

Unser Körper versorgt sich über die Nahrung mit Proteinen, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, aber auch mit ungesättigten Omega-3-Fettsäuren. Letztere sind weniger bekannt, werden aber zum Aufbau von Stoffen gebraucht, die ein weites Spektrum an Funktionen besitzen.

Lass die Sonne herein

Was gibt es Schöneres, als genüsslich die wärmende Sonne auf der Haut zu spüren! Das Wärme-, Energie- und Licht auftanken ist eine vorzügliche Seelennahrung.

Unerwünschte Härchen

Ich bin 35 und habe unschöne Härchen rund um die Brustwarzen und am Kinn. Nachdem ich sie jahrelang mit der Pinzette ausgezupft habe, erwäge ich nun eine elektrische Epilation durch die Kosmetikerin. Was halten Sie davon?

Chronische Atembeschwerden sind ernst zu nehmen

Die so genannte COPD (Chronic Obstructive Pulmonary Disease) oder «Raucherlunge» betrifft einen zunehmend wachsenden Bevölkerungskreis, darunter vor allem Raucher und Raucherinnen. Husten, Auswurf und...