Anpassen der Ernährung bei Bluthochdruck

Salzloses Essen braucht noch lange nicht fad zu schmecken! Es gibt ausgezeichnete Gewürzmischungen und pflanzliche Bouillons ohne Salz (Natrium), aber auch kaliumhaltiges Diätsalz.

Kalium ist der natürlich Gegenspieler von Natrium und bekämpft erhöhten Blutdruck und Wasseransammlungen im Gewebe. Geben Sie daher kaliumhaltigen Nahrungsmitteln den Vorzug, insbesondere frischem, rohem Gemüse (Kalium reagiert sowohl auf Kochen als auch auf Lagern höchst empfindlich). Weitere gute Kaliumquellen sind Bananen, Aprikosen, Dörrobst, Nüsse, aber auch Nahrungszusätze wie Weizenkeime und Bierhefe.

Bei erhöhtem Blutdruck sind Weizenkeime, die ausserdem viel Vitamin E, Magnesium und Calcium enthalten, ganz besonders zu empfehlen. Vitamin E spielt bei der Vorbeugung und als Ergänzungstherapie bei Herz-Kreislauf-Krankheiten eine wichtige Rolle. Magnesium und Calcium begünstigen ihrerseits die Gefässerweiterung und helfen, Stress zu bekämpfen, der ja bekanntlich den Blutdruck in die Höhe treibt. Diese drei Substanzen können selbstverständlich kurmässig in Form von Zusatzpräparaten eingenommen werden.

Essen Sie weniger gesättigtes Fett (Butter, fette Fleischsorten und Milchprodukte), dafür aber mehr ungesättigtes Fett (Fisch, kaltgepresstes Öl). Gesättigtes Fett lässt den Blutdruck in die Höhe schnelle, ungesättigtes hat die entgegengesetzte Wirkung. Trinken Sie viel zwischen den Mahlzeiten, um die Harnausscheidung anzuregen – aber natürlich nicht Mineralwasser mit hohem Natriumgehalt. Durch starken Kaffee- und Alkoholkonsum wird die Neigung zu Bluthochdruck noch verstärkt. Weitere Waffen gegen zu hohen Blutdruck sind: Abnehmen (bei Übergewicht), das Rauchen aufgeben und regelmässig Sport. All diese Massnahmen sind selbstverständlich eine Ergänzung zur Behandlung, die Ihnen vom Arzt verschrieben worden ist, und nicht ein Ersatz.

Rita Ducret-Costa
Chefredakteurin von vitamag®, Pharmazeutin mit Abschluss an der Universität von Bologna, Ernährungswissenschaftlerin und Homöopathin.

Verwandte Artikel

- Werbung -

Neueste Artikel