Start Communiqués de presse EDI neu mit nationaler Tuberkulosestrategie

EDI neu mit nationaler Tuberkulosestrategie

Die Nationale Strategie zur Bekämpfung der Tuberkulose 2012–2017 definiert Rollen und Zuständigkeiten aller Beteiligten klar, schafft damit mehr Transparenz und bringt einen optimaleren Ressourceneinsatz. Sie richtet sich in erster Linie an Personen, die in der Tuberkulosebekämpfung tätig sind oder punktuell mit der Krankheit zu tun haben. Denn die Übertragung kann durch eine frühzeitige Erkennung unter Kontrolle gehalten werden. Die Lungenliga Schweiz und das Bundesamt für Gesundheit BAG, das in diesem Rahmen dafür zuständig ist, erarbeiteten zusammen mit Partnern aus dem Gesundheitswesen ein entsprechendes nationales Referenzhandbuch. Darin sind nationale Standards in den Bereichen Erkennung, Diagnose, Meldeverfahren, Behandlung und Umgebungsuntersuchungen bei Tuberkulose festlegt.

 

In der Schweiz werden jährlich rund 550 Fälle von Tuberkulose gemeldet. Auch wenn diese Zahl seit Jahren konstant ist und es keine Hinweise auf eine starke Zunahme gibt, stellt diese Erkrankung ein Problem für die öffentliche Gesundheit dar: Die Diagnose ist schwierig, die Behandlung lang und kostspielig, und die Erfahrung der Gesundheitsfachpersonen im Umgang mit dieser Krankheit nimmt wegen der relativ geringen Anzahl Fälle ab.


Weitere Informatione

BAG, Sektion Kommunikation, Tel. 031 322 95 05 oder

[email protected]

Links

Strategie und Handbuch: www.bag.admin.ch/tuberkulose

Auch zu lesen

Schlaflosigkeit bekämpfen

Einschlaf- und Durchschlafschwierigkeiten, frühzeitiges Erwachen, Schlafmanko oder schlechte Schlafqualität … Schlafstörungen haben viele Gesichter und sind – leider – weit verbreitet. Schlaf erholt und regeneriert...

Wenn eine Narbe stört

Ich habe seit langem eine Narbe am Knie, die unschön aussieht und mich deshalb stört. Was kann ich dagegen unternehmen?

Stress muss nicht sein!

Stress! Wer kennt dieses Wort nicht, das in unserer Zeit Hochkonjunktur hat? Die zahllosen Pflichten, die wir in unserem Alltag zu bewältigen versuchen (Kindererziehung, Beziehungskonflikte, berufliche Ziele), geben uns häufig das Gefühl, dass wir ständig unter Druck sind und nie genug Zeit haben.

Schnee, Ski, Sonne… aber bitte ohne Grippe!

Gewisse Krankheiten rufen sich uns mit der Pünktlichkeit einer Schweizer Uhr unangenehm in Erinnerung. Ganz besonders trifft dies auf die Grippe zu, die immer...

Kampf dem Cholesterin

Haben Sie dem Cholesterin mit einer fettarmen Ernährung erfolglos den Kampf angesagt? Dann dürfte es Sie interessieren, dass eine ganze Reihe Nährstoffe Ihm Blutcholesterinspiegel günstig beeinflussen können.