Die richtige Schlafposition auswählen

Schlafstellung
Um gut zu schlafen, wählen Sie die richtige Position!

Die Haltung, die man beim Schlafen einnimmt, ist alles andere als unwichtig für den Komfort und die Stabilität von Rücken, Hals und Wirbelsäule. Machen wir eine kleine Tour durch die verschiedenen Positionen.

  • Auf dem Rücken, die Arme neben dem Körper : Diese Haltung wird als die beste für Wirbelsäule und Hals angesehen, sofern man nicht zuviele Kissen verwendet. Sie begünstigt jedoch Schnarchen und führt zu Schlafproblemen wie Apnoe oder Hypopnoe, anders gesagt einem Anhalten oder einer Verminderung des Atemflusses.

  • Auf dem Rücken, die Arme seitlich ausgestreckt : „Der Seestern“ ist wunderbar für den Rücken und verzögert die Bildung von Falten im Gesicht, aber die ausgestreckten Arme üben Druck auf die Schulternerven aus, was zu Schmerzen führt, wenn die Position länger beibehalten wird.

  • Auf der Seite, die Arme an den Seiten : Diese Position berücksichtigt die natürliche Kurve von Hals und Rücken und reduziert das Risiko einer Schlafapnoe. Forscher behaupten jedoch, dass diese Haltung aufgrund der Schwerkraft die Faltenbildung fördert.

  • Auf dem Bauch : Diese Position regt die Verdauung an. Da der Kopf jedoch in eine Richtung gedreht ist, wird ein starker Druck auf den Hals und die Wirbelsäule ausgeübt. Zu vermeiden!

  • Die Fötus-Stellung : Von dieser Haltung wird abgeraten, da Hals und Rücken nicht natürlich gekrümmt werden. Sie kann auch zu Atemproblemen führen. Bei schwangeren Frauen kann sie jedoch das Einschlafen und die Bequemlichkeit fördern.

Folgen Sie diesen Ratschlägen, um angenehm zu schlafen und morgens nutzlosen Schmerz zu vermeiden!