Die Kakipflaume, eine Superfrucht für den Winter!

Kakipflaume
Die Kakipflaume ist eine Winterfrucht, reich an Antioxidantien und Vitamin C.

Die Kakipflaume ist die Frucht des Kakibaumes und stammt aus China. Man findet Sie zum Teil auch unter dem Namen Honigapfel oder Persimone. Mit ihrer glatten Schale, die je nach Reife orange bis rot gefärbt ist, erinnert sie an eine Tomate. Sie ist auch gut für Ihre Gesundheit!

Reife Kakipflaumen haben einen süssen und milden Geschmack. Normalerweise löffelt man sie aus, ohne die Schale mitzuessen. Wenn Sie unreif ist, schmeckt sie aufgrund der in ihr enthaltenen Tannine jedoch herb, was im Mund nicht besonders angenehm ist. Sie kann auch in Form von Kompott oder Marmelade konserviert werden.

Voller Energie für den Winter!

Wie viele Früchte ist ihr Kohlenhydratgehalt relativ hoch (mehr als 15 g pro 100 g). Auf der anderen Seite enthält sie sehr wenig Eiweiss und Fett. Mit rund 70 kcal pro 100 g ist sie eine der energiereichsten Früchte. Sie hat einen sehr hohen Ballaststoffgehalt und ist daher ideal bei gelegentlicher Verstopfung. Darüber hinaus wirkt sie schnell sättigend, was dabei hilft, den Appetit zu regulieren.

Sie enthält auch viele Mineralien und Vitamine, die ihr energiespendende Eigenschaften verleihen und die Abwehrkräfte des Körpers stärken. Insbesondere ist sie eine gute Quelle für Folat (oder Vitamin B9, wichtig für die Zellproduktion und die Funktion des Nervensystems), Mangan (ein Kofaktor vieler Enzyme), Magnesium und Phosphor.

Ihr Vitamin-C-Gehalt ist sehr variabel; sie erreicht ihr Maximum (bis zu 60 mg pro 100 g), wenn sie besonders reif ist. Das ist der Zeitpunkt um im Kampf gegen die Wintermüdigkeit Energie zu tanken!

Ein Vitamin-A-Champion

Ihre schöne orange Farbe kommt von den vielen Pigmenten, die sie enthält: Carotinoide (oder Provitamin A), Lycopin und Xanthine. Einige Kakipflaumen können 3 mg Carotinoide pro 100 g enthalten! Zusammen mit Mangos, Melonen und Aprikosen gehört sie zu den Früchten mit dem höchsten Provitamin-A-Gehalt. Vitamin A spielt u.a. bei der Sehkraft, dem Zellwachstum und der Regulierung des Immunsystems eine wichtige Rolle.

Die Kakipflaume ist besonders reich an Antioxidantien und so ein interessantes Nahrungsmittel zur Vorbeugung koronarer Herzerkrankungen. Sie hilft, den Cholesterin- und Triglyceridspiegel zu senken. Darüber hinaus trägt ihr Ballaststoffgehalt zur Verbesserung des Lipidstoffwechsels bei.

Diese Antioxidantien helfen ebenfalls dabei, dem Auftreten bestimmter Krebsarten (insbesondere Dickdarm- und Blutkrebs), altersbedingten Krankheiten und Komplikationen im Zusammenhang mit Diabetes vorzubeugen.

Sie wird von Oktober bis Januar konsumiert: Beeilen Sie sich und geniessen Sie ihre vielen Vorzüge!