Das richtige Olivenöl wählen

Olivenöl
Die Wahl des richtigen Olivenöls ist entscheidend, um alle Vorteile zu nutzen.

Schützen Sie Ihr Herz-Kreislauf-System, indem Sie natives oder natives Olivenöl Extra wählen, das nicht chemisch behandelt und kaltgepresst wurde.

Eine Spur Mittelmeer in Ihrer Ernährung… Olivenöl ist ein beliebter Partner für Salate und andere kleine Mahlzeiten. Und zu Recht, denn es ist nicht nur lecker, sondern auch voller Vorzüge für Ihren Körper, vor allem dank der einfach ungesättigten Fettsäuren und der Antioxidantien. So schützt es das Herz-Kreislauf-System und stellt sich als wunderbares Mittel gegen schlechtes Cholesterol heraus. Es ist ausserdem ein Appetithemmer und schützt vor zuvielen Zwischenmahlzeiten. Und was ist mit der hydratisierenden Wirkung auf die Haut und die Haare? Im Kosmetikbereich wirkt Olivenöl Wunder mit seinen Fettsäuren.

Aber ein Olivenöl sollte nicht nach dem Zufallsprinzip ausgesucht werden. Entscheiden Sie sich lieber für ein natives oder ein natives Olivenöl Extra. Es ist wichtig, dass die Früchte kaltgepresst wurden. Diese Information findet man oft auf den Etiketten der Flaschen. „Nativ“ bedeutet, dass keine chemische Behandlung bei der Zubereitung des Öls durchgeführt wurde, und dass die Oliven nicht heissgepresst wurden. Wenn es „nativ Extra“ ist, hat es den geringstmöglichen Säuregehalt und einen starken Geschmack.

Kaufen Sie ausserdem lieber Metallflaschen und Flaschen aus getöntem Glas: Olivenöl sollte man zur besseren Aufbewahrung vor Licht schützen. Es gibt Luxus-Olivenöl, das in Jahrgängen gerechnet wird, wie Wein. Ein Bio-Öl hat natürlich einen weiteren Qualitätsbeweis: dieses Label zeigt, dass bei der Olivenzucht keine Pestizide angewendet wurden. So können Sie ohne schlechtes Gewissen von all seinen Vorzügen profitieren.