Bluthochdruck? Wie man seinen Blutdruck richtig misst

Hypertonie (Bluthochdruck) ist eine häufige Erkrankung. Schätzungsweise 30% der Schweizer Bevölkerung ab 18 Jahren sind davon betroffen. Bei Personen über 60 Jahren steigt der Anteil auf 60%.

Der Blutdruck ist das Maß für den Druck, den das Blut auf die Wände der Arterien ausübt, nachdem es aus dem Herzen ausgestoßen wurde. Es gibt zwei Werte für diese Messung:

  • der obere oder systolische Blutdruckwert. Er entsteht, wenn sich das Herz zusammenzieht und der Druck in den Gefässen am höchsten ist (Systole).
  • Der untere oder diastolische Blutdruckwert. Er entsteht, wenn sich das Herz entspannt und der Druck in den Gefässen am niedrigsten ist (Diastole).

Bluthochdruck ist definiert als Blutdruck über 140/90 mmHg.

Dieses vom Centre hospitalier universitaire vaudois (CHUV) vorgeschlagene Video fasst die wesentlichen Informationen zusammen, um Ihren Blutdruck zu Hause zu messen.