Das Risiko von Arteriosklerose begrenzen

Arteriosklerose (oder Atherosklerose) ist eine Krankheit, die durch die Ansammlung von Fettablagerungen und anderen Substanzen an der inneren Oberfläche der Arterien verursacht wird. Diese werden steifer und ihr Innendurchmesser verringert sich. Infolgedessen kann der Blutfluss nicht mehr ausreichen, um die verschiedenen Körperteile ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen. Mit der richtigen Ernährung lässt sich das Risiko einer Arteriosklerose jedoch begrenzen.

Zu hohe Cholesterinwerte begünstigen eine Arteriosklerose und erhöhen damit das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall. Ein hoher Cholesterinspiegel kann durch überschüssige Eigenproduktion im Körper oder durch eine übermassige Aufnahme mit der Nahrung entstehen. Zur Erhöhung tragen auch Veranlagung, Übergewicht, Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Rauchen, Stress oder Bewegungsmangel bei.

Die Wirkung von Vitamin E auf den Cholesterinspiegel

Die vorbeugende Wirkung von Vitamin E beruht darauf, dass es das «gute» HDL-Cholesterin (High-Density-­Lipoprotein-­Cholesterin) erhöht und das «schlechte» LDL-Cholesterin (Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin) vor Oxidation schützt.

Das HDL ist nützlich, da es das Cholesterin aus den Körperzellen abtransportiert und in die Leber befördert. ­Oxidiertes LDL-Cholesterin hingegen lagert sich in den Gefässwänden ab, wobei so genannte Plaques entstehen, die das Anfangsstadium für arteriosklerotische Erkrankungen wie koronare Herzkrankheiten oder zerebrale Durchblutungsstörungen bilden.

Antioxidantien als Retter in der Not

Neben Vitamin E fangen auch die Vitamine C und Betakarotin (Vorstufe von Vitamin A) sowie sekundare Pflanzenstoffe wie Flavonoide und Phenole zellschadigende, freie Radikale im Körper ab, die am Entstehen einer Arteriosklerose beteiligt sind.

Enthalten sind diese Antioxidanzien u.a. in frischem Gemüse und Obst, während Vitamin E reichlich in Weizenkeimöl, Sonnenblumenkernen, Sojabohnen, ­Vollkornbrot und Nüssen vorkommt. Mit einer abwechslungsreichen Ernährung ist die Aufnahme dieser Stoffe gut gewährleistet. Nahrungserganzungspraparate sind für all diejenigen sinnvoll, die nicht regelmässig ausgewogene Kost zu sich ­nehmen können.

Verwandte Artikel

- Werbung -

Neueste Artikel